Aktuelle Analyse
HEP
HEP-Solar Portfolio 1
  • Photovoltaikanlagen
  • Investitionen international
  • Risikomischung
Montag, 13. November 2017

Zweitmarkt: Handel im Oktober rückläufig

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Oktober 2017 insgesamt 16,74 Millionen Euro nominalen Handelsumsatz.

Alax Gadeberg, Chef der Fondsbörse

Insgesamt ist das Handelsvolumen damit gegenüber dem Vormonat zurückgegangen (minus 17 Prozent). Lediglich “Sonstige Fonds” wie Erneuerbare Energien, Lebensversicherungs- oder Flugzeugfonds legten zu.

Im vergangenen Monat erzielten diese sonstigen Assets 2,49 Millionen Umsatz auf dem Zweitmarkt für geschlossene Fonds (September: 1,97 Millionen Euro), teilt die Fondsbörse mit. Das Transaktionsvolumen sank im Immobiliensegment auf 12,69 Millionen Euro (September: 15,69), bei Schiffen auf 1,57 Millionen Euro (Vormonat: 2,51 Millionen Euro).

Kursrückgang bei Immobilien und Schiffen

Insgesamt wurden im Oktober 431 Anteile geschlossener Fonds über die Handelsplattform der Fondsbörse gehandelt und erzielten einen Durchschnittskurs von 61,44 Prozent. Dabei machten Immobilienbeteiligungen drei Viertel des nominalen Handelsvolumens aus.

Der Durchschnittskurs sank im Oktober gegenüber dem Vormonat bei Immobilienfonds auf 70,33 Prozent (minus 8,35 Prozentpunkte) und bei Schiffsbeteiligungen auf 19,12 Prozent (minus 1,75 Prozentpunkte). Bei den Sonstigen Fonds blieb der durchschnittliche Kurswert mit 42,73 Prozent im Vergleich zum Vormonat praktisch unverändert (September: 42,72 Prozent).

Foto: Fondsbörse