Freitag, 8. Dezember 2017

Ottmar Heinen komplettiert Project-Führungsduo

Project Investment meldet Vollzug: Ottmar Heinen (50) wurde zum Vorstand Vertrieb und Marketing der Holdinggesellschaft Project Beteiligungen bestellt.

Markus Schürmann (links) und Ottmar Heinen

Gleichzeitig wechselt mit Wolfgang Dippold einer der beiden amtierenden Vorstände der Project Beteiligungen AG als Vorsitzender in den Aufsichtsrat, teilt das Unternehmen mit. Künftig wird die Muttergesellschaft demnach von der Doppelspitze Ottmar Heinen und Markus Schürmann, der dem Vorstand bereits seit November 2016 angehört, geleitet. Damit wird die bereits angekündigte Umstrukturierung der Unternehmensführung vollzogen.

Ottmar Heinen kommt von der Regensburger Lacuna Gruppe, bei der er zuletzt als Geschäftsführer und Vorstand der operativ tätigen und vermögensverwaltenden Gesellschaften verantwortlich war, zur Bamberger Pproject Investment Gruppe. Der gebürtige Aachener verfügt über 30 Jahre Berufs- und Führungserfahrung in der Finanz- und Sachwertbranche.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und Weiterbildung zum Vermögensberater absolvierte Heinen ein Studium zum Sparkassenbetriebswirt. Von 2000 bis 2007 war er als Senior Key Account Manager und Prokurist in leitender Managementfunktion bei Generali Investments tätig. Weitere Stationen seiner Karriere bildeten jeweils mit Führungsverantwortung ING Asset Management, gefolgt von der KBC Bank Deutschland bis zur Lacuna Gruppe, zu der er 2010 wechselte.

Wechselseitige Beteiligungen mit Project Immobilien

»Ottmar Heinen ist menschlich wie auch fachlich unsere erste Wahl für die operative Übernahme der Gesamtverantwortung der Project Investment Gruppe gemeinsam in der Doppelspitze mit Markus Schürmann«, sagt Wolfgang Dippold. Der 56-Jährige wird ab Januar 2018 den Aufsichtsratsvorsitz der Project Beteiligungen AG vom bisherigen Vorsitzenden und Mitgründer Jürgen Seeberger übernehmen.

Der studierte Architekt Seeberger ist bereits im Februar 2017 in den Aufsichtsrat der Holdinggesellschaft der von ihm gegründeten Project Immobilien Gruppe, der Project Real Estate AG, gewechselt und hat dort – analog zu Wolfgang Dippold in der Project Investment Gruppe – die Position des Vorsitzenden inne. Beide Project-Gründer sind mit ihren Familiengesellschaften jeweils zu 49 Prozent am Unternehmen des anderen Mitgründers beteiligt.

Ein ausführliches Interview mit Wolfgang Dippold zu der Umstrukturierung und der weiteren Entwicklung der Unternehmen lesen Sie in der aktuellen Cash. Ausgabe 12/2017 (jetzt im Handel).

Foto: Project