Freitag, 3. November 2017

Management für Rail-Portfolio-Fonds verstärkt

Die Paribus-Gruppe verstärkt die Geschäftsführung sowie die Bereiche Vertrieb und Technik der der Northrail GmbH, ihres Asset Managers für Eisenbahnfahrzeuge.

Jens van Laak

Jens van Laak wurde als neuer Geschäftsführer von Northrail bestimmt. Er wird das Unternehmen zusammen mit Dr. Volker Simmering leiten. Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus-Gruppe, wird in Kürze seine kommissarische Geschäftsführung bei Northrail beenden. Das Unternehmen managt die drei von Paribus aufgelegten Eisenbahnfonds (Rail Portfolios).

Der Diplom-Kaufmann van Laak ist nach einer Mitteilung des Unternehmens seit mehr als 15 Jahren bei international agierenden und marktprägenden Bahnunternehmen tätig. Er verfüge über umfassende Erfahrungen aus Vertrieb, Marketing, Preispolitik, Produktentwicklung, Business Development und Digitalisierungsprojekten.

Verstärkungen in den Bereichen Vertrieb und Technik

Zudem verstärkt Fabian Müller-Reichenwallner das Vertriebs-Team von Northrail in Deutschland. Er verfüge über langjährige Branchenerfahrungen in den Bereichen Vertrieb und Projektmanagement.

Das Technik-Team wird durch Jochen Rupscheit und René Scharfe verstärkt. Rupscheit bringe sein umfangreiches und fundiertes Fachwissen aus Bau, Unterhaltung und Betrieb der von Northrail eingesetzten Baureihen ein. Scharfe – zuletzt tätig als System Engineer bei einem großen europäischen Vermieter von Lokomotiven – verfüge über jahrzehntelange Erfahrung in der technischen Betreuung von Schienenfahrzeugen.

Northrail ist ein Assetmanager und Vermieter von Schienenfahrzeugen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und befindet sich im Mehrheitsbesitz der Paribus-Gruppe. Northrail managt derzeit einen Pool von über 125 Lokomotiven sowie über 90 Passagierfahrzeugen.

Foto: Northrail