Mittwoch, 4. Januar 2017

Hansainvest kauft erstes Objekt für US-Spezialfonds

Die Hansainvest Real Assets GmbH hat für ihren im September aufgelegten Spezialfonds Hansa US Residential das erste Objekt erworben. Die 2015 fertiggestellte Multi-Family-Anlage in Atlanta, Georgia (USA) verfüge über insgesamt 180 Wohneinheiten.

Wohnanlage in Atlanta

Das Investitionsvolumen beläuft sich auf etwa 45 Millionen US-Dollar, teilte Hansainvest mit. Weitere Ankäufe in 2017 seien geplant. Geschäftsführer Nicholas Brinckmann sagte: „Unser Kooperationspartner Bell hat mit dieser Opportunität seinen guten Marktzugang unter Beweis gestellt und beteiligt sich auch selbst am Objekt.“

Das geplante Fondsvolumen des Hansa US Residential liegt bei einer Milliarde US-Dollar, die Ausschüttungsrendite wird mit 4,5 Prozent jährlich prognostiziert. Der Fonds firmiert in der rechtlichen Gestalt eines deutschen Immobilienspezialfonds nach Kapitalanlagegesetzbuch, so die Mitteilung. Administriert werde er von der Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH.

Foto: Hansainvest