Mittwoch, 25. Januar 2017

Habona verdoppelt Platzierungsvolumen

Habona Invest hat 2016 insgesamt etwa 50 Millionen Euro Eigenkapital (inklusive Agio) bei Privatanlegern für den Habona Einzelhandelsfonds 05 eingeworben.

Habona-Chefs Johannes Palla (links) und Roland Reimuth

Damit wurde das Eigenkapitalvolumen des Vorjahres verdoppelt und das Jahr 2016 mit dem besten Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte abgeschlossen, teilte der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager mit.

Zudem habe das Unternehmen vor dem Jahreswechsel weitere Ankäufe für über zehn Millionen Euro getätigt, die das Portfolio des Habona Einzelhandelsfonds 05 um vier Immobilien auf nunmehr 13 erweitern. Bei den neu erworbenen Objekten handelt es sich den Angaben zufolge um einen REWE-Vollsortimenter in Essen, ein Netto-Nahversorgungszentrum in Sibbesse (Niedersachsen), einen Netto-Discounter in Schwelm (Nordrhein-Westfalen) und einen Tegut-Vollsortimenter in Edertal (Hessen).

Die vier Standorte mit einer Mietfläche von insgesamt etwa 5.700 Quadratmetern erhöhen das momentane Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds auf über 45 Millionen Euro. Alle Immobilien haben konzeptgemäß einen langfristig laufenden Mietvertrag mit einem bonitätsstarken Hauptmieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel, so die Mitteilung.

Der vollzogene Verkauf der Immobilien des Habona Einzelhandelsfonds 01 an einen internationalen Großinvestor runde das “überaus erfolgreiche Jahr 2016” für Habona ab.

Foto: Habona