Montag, 21. März 2016

Patrizia bestückt Fonds mit zwei weiteren Hotels

Die Patrizia Immobilien AG hat in Freiburg eine Projektentwicklung für zwei Hotels mit zusammen 380 Zimmern angekauft.

Die beiden Häuser der Marken Hampton by Hilton und Wyndham Super 8 werden voraussichtlich im März 2017 eröffnen, teilt das Unternehmen mit. Der Ankauf sei für einen von Patrizia verwalteten Hotelimmobilienfonds erfolgt.

Verkäufer sind zwei Projektgesellschaften der Hamburger Revitalis Real Estate AG und des Family Office Dereco aus Köln. Die Hotels werden unter den Marken Hampton by Hilton und Wyndham Super 8 von der Primestar Gruppe betrieben. Dabei handelt es sich laut Patrizia um Marken der Hotelketten Hilton und Wyndham, die zu den weltweit größten Hotelunternehmen zählen.

Mit den Betreibern konnten Mietverträge über jeweils 25 Jahre mit Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre geschlossen werden, so Patrizia. Im Hotelbereich betreue das Unternehmen mittlerweile ein Immobilienvermögen von rund 600 Mio. Euro.