Mittwoch, 16. März 2016

Neuer Flusskreuzer plangemäß an PCE-Fonds abgeliefert

Das Flusskreuzfahrtschiff “Monarch Empress” ist am 15. März termingerecht von der holländischen Werft Teamco Shipyard an die Fondsgesellschaft und den Charterer übergeben worden.

Das Schiff ist Investitionsobjekt des alternativen Investmentfonds 6. River Cruiser der Hamburger PCE-Gruppe. Bei dem Neubau handelt es sich um ein Flusskreuzfahrtschiff im “Vier-Sterne-Plus”-Segment, das Platz für bis zu 144 Passagiere in 72 Außenkabinen bietet.

Der Neubau ist bis zum Jahr 2021 an das US-amerikanische Touristikunternehmen Gate 1 verchartert. Der Charterer beteiligt sich nach Angaben von PCE mit rund 700.000 Euro am Eigenkapital des Flusskreuzfahrtschiffes.

Der Fonds, der von der Hansa Invest als Kapitalverwaltungsgesellschaft betreut wird, befindet sich derzeit in der Platzierung. Eine Beteiligung ist ab 20.000 Euro plus fünf Prozent Agio möglich.