Dienstag, 1. März 2016

Green City Energy startet neue Sachwert-Anleihe

Green City Energy legt die Inhaberschuldverschreibung Kraftwerkspark III auf. Sie soll Wind-, Wasser- und Solaranlagen in Deutschland, Frankreich und Italien finanzieren.

Zwei Windparks in Bayern stehen nach Angaben des Unternehmens bereits als Investitionsobjekte fest. Ergänzt wird das Startportfolio voraussichtlich durch Wasserkraftwerke in den italienischen Dolomiten und in der Nähe von Turin sowie einen weiteren Windpark im Saarland.

Prognostiziert wird eine jährliche Verzinsung von vier bis fünf Prozent, je nachdem ob sich die Anleger für eine Laufzeit von zehn oder 20 Jahren entscheiden. Die Mindestbeteiligung beträgt 5.000 Euro, ein Agio wird nicht erhoben.

“Gemeinsam mit lokalen Partnern realisieren wir die Projektvorhaben und setzen so die Energiewende Schritt für Schritt um”, sagte Vorstand Jens Mühlhaus. Die Festzinsanleihe soll nach Angaben von Green City Energy sowohl Stiftungen und institutionelle Anleger als auch private Kleinanleger ansprechen.