Dienstag, 9. Februar 2016

MPC prüft „Reaktivierung der Kapitalmarktaktivitäten“

Die MPC Capital AG konnte im Geschäftsjahr 2015 ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum erzielen und will ihre Kapitalmarktpräsenz ausweiten. Die Umsätze kletterten von 34,5 Millionen Euro im Vorjahr um 38 Prozent auf 47,8 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit.

Maßgeblichen Einfluss auf das Wachstum hatten demnach volumenstarke Transaktionen im Immobilienbereich sowie die Integration des Ship-Managers Ahrenkiel Steamship.

Das Vorsteuerergebnis stieg von 6,2 Millionen Euro um 85 Prozent auf 11,4 Millionen Euro, so die Mitteilung. Das Konzernergebnis lag bei 7,5 Millionen Euro (Vorjahr: 4,2 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote verdoppelte sich von 21 Prozent auf 42 Prozent zum Bilanzstichtag 2015.

MPC Capital prüfe derzeit verschiedene Szenarien und Möglichkeiten zur Finanzierung des weiteren Wachstums, darunter auch die Reaktivierung der Kapitalmarktaktivitäten, heißt es in der Mitteilung weiter.