Freitag, 3. Juni 2016

Lloyd Fonds meldet weiteren Hotel-Deal

Der Asset Manager Lloyd Fonds hat mehrere Touristen-Hotels an ein Family Office vermittelt, teilte das Unternehmen mit.

Es handelt sich den Angaben zufolge um Vier-Sterne First-Class und Vier-Sterne Superior Hotels, die langfristig verpachtet sind. Sie liegen größtenteils an der deutschen Küste und verfügen insgesamt über rund 700 Zimmer.

Mit der Vermittlung des Hotelportfolios realisiert Lloyd Fonds erneut ein Projekt im Bereich der Asset-Anlage für institutionelle Investoren. Eine weitere Hoteltransaktion sei bereits in Vorbereitung, so die Mitteilung.

Derzeit managt Lloyd Fonds nach eigenen Angaben Investments in Höhe von 3,5 Milliarden Euro in den Bereichen Schifffahrt, Immobilien, Flugzeuge und erneuerbare Energien.