Montag, 11. Juli 2016

INP gibt weiteren Publikums-AIF in den Vertrieb

Der Asset Manager INP hat mit dem 23. INP Deutsche Pflege Portfolio seinen vierten Publikumsfonds gemäß KAGB aufgelegt. Der alternative Investmentfonds (AIF) investiert in drei stationäre Pflegeeinrichtungen.

Die Investitionen erfolgen mittelbar über Objektgesellschaften in eine Ende April 2016 fertiggestellte Neubauimmobilie in Leipzig mit 157 Pflegeplätzen sowie in zwei Bestandseinrichtungen in Radevormwald (Nordrhein-Westfalen) und Rodalben (Rheinland-Pfalz) mit 133 bzw. 104 Pflegeplätzen. Mit allen drei Betreibern bestehen nach Angaben von INP langfristige, indexierte Pachtverträge.

Das Fondsvolumen beträgt 39,8 Millionen Euro, davon 18,6 Millionen Euro Eigenkapital. Prognostiziert werden Auszahlungen von zunächst 5,25 Prozent der Einlage pro Jahr, steigend auf 5,5 Prozent während des Prognosezeitraums bis Ende 2028.

Die aufsichtsrechtliche Verantwortung und Verwaltung des Fonds hat INP Invest als Kapitalverwaltungsgesellschaft übernommen. Als Verwahrstelle fungiert die Caceis Bank.