Dienstag, 8. November 2016

Hannover Leasing macht Kasse in Berlin

Der Asset Manager Hannover Leasing hat für einen von ihm gemanagten geschlossenen Immobilienfonds das historische Büro- und Geschäftshaus “Topas Arkade” in der Friedrichstraße in Berlin veräußert.

Käufer sei ein Fonds der Investmentgesellschaft Meyer Bergman mit Hauptsitz in London, teilte Hannover Leasing mit. Mit dem Verkauf werde für die Anleger des Fonds über die gesamte Laufzeit ein Rückfluss von über 200 Prozent und eine IRR-Rendite von rund sechs Prozent, bezogen auf das Eigenkapital ohne Agio, erzielt.

Das unter Denkmalschutz stehende Objekt in Berlin-Mitte an der Ecke Friedrichstraße/Mittelstraße wurde demnach um 1900 erbaut und umfasst insgesamt knapp 5.500 Quadtameter Mietfläche. Das 1998 grundsanierte Gebäude sei zu 100 Prozent an eine Vielzahl von Nutzern aus den Bereichen Büro- und Einzelhandel vermietet.

Michael Ruhl, Geschäftsführer Hannover Leasing, kommentiert: “Die Topas Arkade ist ein außergewöhnliches Objekt in Bestlage. Nach fast 20 Jahren Haltedauer – auch über schwierige Phasen des Berliner Immobilienmarktes hinweg – konnten wir nun den dynamischen Marktzyklus nutzen, um einen erfolgreichen Exit für den Fonds zu realisieren.”