Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Montag, 19. Dezember 2016

Hahn schließt Fonds 166 und will nachlegen

Die Hahn Gruppe aus Bergisch Gladbach hat ihren Pluswertfonds 166 innerhalb von drei Monaten vollständig platziert.

Gründer und Namensgeber Michael Hahn

Der Ende September 2016 über die hauseigene Kapitalverwaltungsgesellschaft DeWert Deutsche Wertinvestment GmbH aufgelegte alternative Investmentfonds (AIF) investiert rund 17 Millionen Euro in einen langfristig vermieteten Baumarkt mit Gartencenter in Bonn. Das anteilige Eigenkapitalvolumen beläuft sich auf zehn Millionen Euro. Das im Jahr 2015 errichtete Objekt mit rund 10.700 Quadratmetern Mietfläche ist bis 2030 an die Baumarktkette Bauhaus vermietet.

Michael Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe: „Das große Anlegerinteresse und der erfreulich kurze Platzierungszeitraum unseres Publikumsfonds bestärken uns in unserer positiven Einschätzung für das Marktsegment der Bau- und Heimwerkermärkte. Hintergrund sind die steigenden privaten Konsumausgaben in Deutschland sowie eine hohe Bau- und Renovierungstätigkeit, die zu einer verstärkten Nachfrage durch private und gewerbliche Kunden führen.“

Der nächste Publikums-AIF sei schon in Vorbereitung, so die Mitteilung. Michael Hahn: „Wir sind zuversichtlich, bereits im kommenden Frühjahr mit einem neuen attraktiven Beteiligungsangebot in den Vertrieb gehen zu können. Es wird sich voraussichtlich um ein Immobilieninvestment im prosperierenden Bundesland Bayern handeln. Der Ankermieter ist ein führender deutscher Lebensmitteleinzelhändler.“