Montag, 11. Juli 2016

Fondsbörse Deutschland zieht positive Halbjahres-Bilanz

Nach zwei umsatzstarken Monaten im Mai und Juni fällt auch die Halbjahresbilanz der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG positiv aus. In den ersten sechs Monaten des Jahres erzielte sie 104,52 Millionen Euro nominalen Handelsumsatz, teilte das Unternehmen mit.

Im vergangenen Monat steigerte die Fondsbörse den Handelsumsatz demnach deutlich. Mit 28,29 Millionen Euro erzielte sie den bisher höchsten Umsatzwert (Mai: 19,70 Millionen Euro). Insgesamt 476 Fondsbeteiligungen wurden im Juni zu einem durchschnittlichen Kurs von 58,66 Prozent über die Fondsbörse gehandelt.

Den größten Umsatzanteil stellten dabei mit 54,91 Prozent erwartungsgemäß Immobilienbeteiligungen. Die 311 Transaktionen generierten den beachtlichen Durchschnittskurs von 94,15 Prozent. Zum Vergleich: Der Durchschnittskurs im Mai lag bei 57,55 Prozent.

Positive Entwicklung bei „Sonstige Fonds“

Eine positive Entwicklung nahm im vergangenen Monat auch der Handel mit den Sonstigen Fonds, zu denen die Fondsbörse beispielsweise Flugzeug-, Umwelt- oder Patentfonds zählt. Die 94 Transaktionen erzielten 9,85 Millionen Euro Umsatz oder 35,12 Prozent des gesamten Vermittlungsvolumens. Das spiegelt auch die Liste der meistgehandelten Fonds deutlich wider. So waren zwei Patentfonds, ein Dachfonds und ein Flugzeugfonds unter den ersten fünf und lediglich ein Immobilienfonds stellte Platz vier der meistgehandelten Fonds.

Der Umsatzanteil der Schiffsfonds fiel mit 10,26 Prozent im Vergleich zu den anderen Segmenten zwar gering aus, doch auch der Handel mit Schiffsbeteiligungen verzeichnete eine positive Umsatzentwicklung. So erzielten im Juni 71 Transaktionen 2,90 Millionen Euro Umsatz (Mai: 2,64 Mio. Euro). Durchschnittlich wurden sie für 18,64 Prozent gehandelt.

Etabliert haben sich der Mitteilung zufolge gemischte Vermittlungen zwischen der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG und ihrem Tochterunternehmen Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG). Im vergangenen Monat seien so 47 Fondsanteile gehandelt worden. Bei einem Großteil (30) dieser Transaktionen bieten die Verkäufer ihre Beteiligungen über die DZAG an, ein Käufer findet sich dann bei der Fondsbörse Deutschland. 1,05 Millionen Euro wurden auf diese Weise im Juni verbucht.