Donnerstag, 21. Juli 2016

Dr. Peters: Fonds-Hotel an der Ostsee erweitert

Die Dr. Peters Gruppe hat gemeinsam mit anderen Investoren das Golf & Sporthotel Carat im Seebad Grömitz (Schleswig-Holstein) nach 30 Jahren umfassend erweitert. Die Investitionssumme beläuft sich nach Mitteilung des Unternehmens auf 25 Millionen Euro.

Auf einer Fläche von 1.593 Quadratmetern wurden 118 Apartments, vier Ladeneinheiten, 80 Tiefgaragenstellplätze sowie ein Wellness- und Schwimmbadbereich errichtet, teilte Dr. Peters mit.

Die Dr. Peters Group hatte das Hotel 1986 als DS-Fonds Nr. 18 für Anleger investierbar gemacht. Der Fonds gehört damit zu den ältesten Sachwertbeteiligungen des Unternehmens im Immobilienbereich.

“Im Gegensatz zu vielen anderen Sachwertanbietern verwalten wir die Hotelanlage selbst, da wir an einem langfristigen Erfolg unserer Kapitalanlage interessiert sind. Mit der jetzt abgeschlossenen Investition ist die Wettbewerbsfähigkeit des Vier-Sterne-Hotels auf mindestens 20 Jahre gesichert”, sagte CEO Anselm Gehling.