Dienstag, 31. Mai 2016

Deutsche Bank zieht Publikums-AIF zurück

Wenige Wochen nach dem Vertriebsstart hat die Deutsche-Bank-Tochter DB Private Equity den Publikums-AIF Deutsche Invest Reale Werte zurückgezogen.

“Auf Grund des bisherigen Platzierungsverlaufes mussten wir davon ausgehen, dass ein für die Anlage sinnvolles Investitionsvolumen nicht im vorgesehenen Platzierungszeitraum eingeworben werden kann”, sagte ein Sprecher der Deutschen Bank auf Nachfrage.

Mit dem Deutsche Invest Reale Werte wollte die DB Private Equity bis zu 250 Millionen Euro bei privaten Anlegern einsammeln und in Zielfonds mit dem Schwerpunkt Immobilien, Infrastruktur und Transportmittel investieren. Die Mindestbeteiligung betrug 10.000 Euro plus fünf bis sechs Prozent Agio.

Es war der erste geschlossene Publikums-AIF in der Rechtsform einer Investment-Aktiengesellschaft (AG). Der Vertriebsstart war erst Anfang April von der Bank verkündet worden.