Donnerstag, 7. April 2016

BVT-Fonds macht Kasse mit US-Apartments

Die BVT Unternehmensgruppe, München/Atlanta, hat einen US-Fonds mit einer Apartmentanlage in Boston über Prognose aufgelöst. Käufer der Class-A-Apartmentanlage „625 McGrath“ im Nordwesten von Downtown Boston ist der US-Immobilieninvestor Jones Street Investment Partners, teilte BVT mit.

Der erzielte Verkaufspreis von 14,2 Millionen US-Dollar liege rund 15 Prozent über der Mid-Case-Prospektprognose, so BVT. Die Anlage mit 34 Apartments sei zusammen mit dem US-Development-Unternehmen Berkeley Investments im Rahmen des 2013 aufgelegten BVT Residential USA 7 Fund entwickelt, planmäßig fertiggestellt und vermietet worden.

Anleger hätten damit ein Ergebnis von 17 Prozent pro anno, bezogen auf das investierte Eigenkapital im Zeitraum von November 2013 bis Februar 2016 erzielt. Dieses Ergebnis liege über den im Best-Case prognostizierten 16,6 Prozent. Zudem habe das BVT-Management eine kürzere Investitionslaufzeit von 2,3 Jahren realisieren können. Ursprünglich eingeplant habe man drei Jahre.

Grundlage des Verkaufsergebnisses sei insbesondere die Standortwahl im Bostoner Bezirk Somerville und die Ausrichtung der Apartmentanlage an den Bedürfnissen junger, besserverdienender Berufstätiger im Umfeld von Cambridge und nahe der Bostoner Innenstadt gewesen.