Freitag, 12. Februar 2016

Asuco steigert Platzierungsvolumen

Der auf den Zweitmarkt für Immobilienfonds spezialisierte Initiator Asuco konnte im vergangenen Jahr 36,9 Millionen Euro Eigenkapital (ohne Agio) platzieren und kündigt eine neue Emission an.

Das Platzierungsvolumen entspricht einer Steigerung um 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis von 32,2 Millionen Euro. “Mit diesem Ergebnis sind wir äußerst zufrieden, vor allem wenn man berücksichtigt, dass wir die Platzierung unserer Fonds planmäßig bereits zur Jahresmitte beendet haben”, sagte der für den Vertrieb verantwortliche Geschäftsführer Robert List.

Das am Zweitmarkt investierte Kapital konnte gegenüber dem Vorjahr ebenfalls gesteigert werden. Insgesamt wurden 824 Transaktionen zu Anschaffungskosten von 30,1 Millionen Euro abgewickelt, so Asuco. Der Nominalwert betrug demnach 55,1 Millionen Euro. 2014 waren es 722 Transaktionen mit einem Nominalkapital von mehr als 45 Millionen Euro und Anschaffungskosten von 27 Millionen Euro gewesen.

Rund die Hälfte aller Ankäufe erfolgte 2015 von Direktkunden und je ein Viertel durch Vermittlungen von Geschäftspartnern bzw. über öffentliche Handelsplattformen, teilte Asuco mit. Das Gesamtportfolio der Dachfonds umfasst nach Angaben des Unternehmens Beteiligungen an rund 300 verschiedenen Zielfonds.

Zu Beginn des zweiten Quartals soll der Vertriebsstart für Namensschuldverschreibungen der Serie Zweitmarktzins erfolgen. Geplant sind eine Publikumstranche ab 5.000 Euro und eine Privatplatzierung für vermögende Anleger ab 250.000 Euro.