Montag, 28. September 2015

Zweitmarkt: Steigende Kurse bei Schiffsfonds

Am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland stieg der Durchschnittskurs für Schiffsfondsanteile im August um 20 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Im August konnte die Fondsbörse Deutschland 376 Transaktionen am Zweitmarkt verzeichnen. Das Umsatzvolumen mit 18,1 Millionen Euro und der Durchschnittskurs mit 39,7 Prozent fielen etwas geringer aus als im Vormonat (20,4 Millionen Euro/ 44,2 Prozent).

Fast die Hälfte Immobilienfonds

Immobilienbeteiligungen nahmen mit 47,9 Prozent weiterhin den größten Anteil ein. Darauf folgten Lebensversicherungsfonds mit 16 Prozent, sonstige Fonds mit 14,8 Prozent und Schiffsbeteiligungen mit 10,5 Prozent.

Im Segment Schiffsbeteiligungen wurden 52 Handelsabschlüsse bei einem Umsatz von 1,9 Millionen Euro verbucht. Der Durchschnittskurs stieg auf 27,4 Prozent und lag damit 20 Prozent höher als im Vormonat. Eine mögliche Erklärung ist nach Angaben der Fondsbörse, dass sich die Einnahmesituation einiger Schiffe im August durch einen Anstieg der Charterraten positiv verändert hat.

Umsatzwachstum bei sonstigen Fonds

Bei den Immobilienbeteiligungen war das Umsatzvolumen leicht rückläufig: Mit 216 Handelsabschlüssen wurden 8,7 Millionen Euro Umsatz erzielt. Im Vormonat waren es 276 Transaktionen mit einem Umsatzvolumen von 9,9 Millionen Euro. Der Durchschnittskurs (51 Prozent) verlor 3,3 Prozentpunkte im Vergleich zum Juli.

Einen Umsatzzuwachs von 1,7 Millionen Euro verzeichneten die sonstigen Fonds und erzielten ein Umsatzvolumen von 7,5 Millionen Euro. Bei 108 Transaktionen wurde ein Durchschnittskurs von 29,9 Prozent erzielt. (kb)

Quelle: Cash.Online