Montag, 9. November 2015

Positive Entwicklung am Zweitmarkt

Die Fondsbörse Deutschland vermeldet für Oktober einen Anstieg sowohl der Transaktionsaktivitäten als auch der Durchschnittskurse am Zweitmarkt.

Alex Gadeberg (links) und Sven Marxsen, Vorstände der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG

Demnach konnte die Zweitmarkt-Plattform im Oktober einen Handelsumsatz von 14,9 Millionen Euro auf dem Zweitmarkt verbuchen. Dies sind 2,1 Millionen Euro mehr als im Vormonat. Auch die Durchschnittskurse und Transaktionsanzahlen nahmen eine positive Entwicklung.

Die Fondsbörse verzeichnete 379 Transaktionen mit einem Durchschnittskurs von 51,6 Prozent des Nominalwerts, der deutlich über dem Jahresmittel von 44,3 Prozent lag.

Den deutlichsten Umsatzzuwachs erzielten die Schiffsbeteiligungen. Sie stellten 1,6 Prozent der gehandelten Fonds und erzielten damit einen Handelsumsatz von 3,2 Millionen Euro (Vormonat: 1,9 Millionen Euro). Insgesamt wurden 55 Transaktionen mit Schiffsbeteiligungen vollzogen. Dabei bewegte sich der Durchschnittskurs bereits den dritten Monat in Folge über dem Jahresdurchschnitt und lag bei 33,6 Prozent.

Immobilienfonds dominieren

Der Handel mit Immobilienbeteiligungen dominierte weiterhin den Zweitmarkt. 59,6 Prozent der gehandelten Beteiligungen zählten zum Immobiliensegment. Mit 226 Transaktionen wurden 8,9 Millionen Euro Umsatz erzielt (Vormonat: 8,3 Millionen Euro). Bereits seit der Jahresmitte bewegt sich das Handelsvolumen damit auf konstant hohem Niveau über 8,3 Millionen Euro. Auch der Durchschnittskurs fiel mit 59,8 Prozent höher als in den Vormonaten aus.

Gemessen am Umsatzvolumen stellten die sonstige Fonds den kleinsten Anteil am Zweitmarkt. Sie erzielten 2,8 Millionen Euro (Vormonat: 2,6 Millionen Euro). Anteilig wurden jedoch mehr Einzeltransaktionen im Segment der sonstigen Fonds (98 Transaktionen) vollzogen als im Segment der Schiffsfonds (55 Transaktionen). Ebenso über dem Wert der Schiffsbeteiligungen lag mit 46,4 Prozent der Durchschnittskurs der sonstigen Beteiligungen.