Dienstag, 1. Dezember 2015

Leonidas wird von einer GmbH zur AG

Das Emissionshaus Leonidas Associates ist seit kurzem als Aktiengesellschaft (AG) beim Registergericht eingetragen, will aber nicht an die Börse.

Durch die neue Gesellschaftsform solle die mittlerweile erreichte Größe und Marktstellung dokumentiert und so das Geschäft mit internationalen Kunden auch im institutionellen Bereich weiter ausgebaut werden, teilte das Unternehmen mit.

Eine Notierung an der Börse ist nach Angaben von Leonidas nicht Ziel der Umwandlung von der GmbH in die AG. Alleinige Eigentümer sollen auch in Zukunft die beiden Gründer Antje Grieseler und Max-Robert Hug bleiben. Die einzelnen Beteiligungsgesellschaften seien von dieser Maßnahme nicht betroffen, da sie jeweils rechtlich eigenständige Gesellschaften darstellen.

Vorstandsvorsitzender ist Ralf Schamberger, der Generalbevollmächtigte der Leonidas-Gruppe. Er ergänzt seit 2014 das Management des Unternehmens und verantwortet die Bereiche Rechnungswesen, Anlegerverwaltung und Controlling.
 Grieseler und Hug verantworten als Vorstände auch weiterhin ihre gewohnten Ressorts Projektmanagement und Betriebsführung der Anlagen bzw. Marketing und Vertrieb.

Der Aufsichtsrat besteht aus dem Vorsitzenden Günter Fink, seinem Stellvertreter Karl-Heinz Lörtzer, Stefan Langheinrich und Christophe Guyot.