Montag, 19. Oktober 2015

Hamburg Trust bringt Domicilium 11 bei Institutionellen unter

Hamburg Trust hat seinen geschlossenen AIF Domicilium 11 Little East, der ursprünglich für Privatanleger vorgesehen war, nun mit institutionellem Kapital ausplatziert.

Der Fonds investiert 30,3 Millionen Euro in eine voll vermietete Neubau-Wohnanlage mit Mikro-Apartments in Frankfurt am Main. Das Eigenkapital von 16,1 Millionen Euro hat Hamburg Trust ausschließlich bei institutionellen Investoren eingeworben.

Diese sollen jährliche Ausschüttungen von durchschnittlich 5,2 Prozent vor Steuern erhalten. Nach Verkauf der Immobilie Ende 2030 prognostiziert Hamburg Trust einen Gesamtmittelrückfluss von 209,6 Prozent vor Steuern auf das eingesetzte Eigenkapital.

Im Februar hatte Hamburg Trust den Publikumsvertrieb des Domicilium 11 eingestellt und den Fonds anschließend an institutionelle Investoren vertrieben.

Neuer Fonds geplant

Ein weiterer Wohnimmobilienfonds für institutionelle Investoren befindet sich nach Angaben des Unternehmens derzeit in Planung. Der Spezial-AIF Domicilium Invest soll ein Portfolio im Wert von 400 Millionen Euro, davon 200 bis 250 Millionen Euro Eigenkapital, aus Neubauprojekten in westdeutschen Ballungsräumen aufbauen.