Montag, 16. November 2015

Hahn Gruppe macht Kasse mit Joint-Venture-Portfolio

Ein Joint Venture aus Hahn Gruppe und Indigo Invest hat ein Immobilienportfolio an einen institutionellen Investor verkauft.

Der Übergang der Immobilien erfolgte Ende Oktober im Rahmen eines Share-Deals. Das Immobilienportfolio weist nach Angaben des Unternehmens eine Mietfläche von über 140.000 Quadratmetern auf. Die 16 Handelsimmobilien werden als Einkaufs- oder Fachmarktzentren sowie als SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte oder Baumärkte betrieben.

Objekte in sechs Bundesländern

Zu den Ankermietern zählen unter anderem Rewe, Edeka, Kaufland und Real. Die Objekte befinden sich in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bayern, Sachsen, Baden-Württemberg und Brandenburg.

Das Joint Venture hatte das Immobilienportfolio im Jahr 2012 erworben und nach eigenen Angaben durch Modernisierungs- und Vermietungsaktivitäten vom Status „Value Added“ zu „Core“ aufgewertet.

Die Hahn Gruppe wird auch nach der Veräußerung für das Property Management zuständig sein. Über den finanziellen Erfolg der Transaktion macht die Mitteilung keine Angaben.