Dienstag, 8. Dezember 2015

Fidentum stellt Insolvenzantrag

Der Fondsanbieter Fidentum GmbH hat am 4. Dezember einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Hamburg gestellt. Dies teilte das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Zu den Gründen machte es dort keine Angaben.

Bei Fragen zu den Fondsbeteiligungen sollen Anleger sich direkt an die beiden Beteiligungsgesellschafen wenden, die sie in Kürze auch direkt informieren würden, so die Mitteilung.

Über die Gesellschaften hatte Fidentum stille Beteiligungen eingeworben, um das Geld als Darlehen an das Pfandleihhaus Lombardium Hamburg weiterzuleiten, das vor allem auf die Beleihung hochwertiger Güter wie zum Beispiel Uhren, Schmuck oder Kunstgegenstände ausgerichtet ist.

Lombard Classic 3 im November geschlossen

Fidentum war 2009 in der Hansestadt gegründet worden und hatte sich nach eigener Darstellung auf die Konzeption und den Vertrieb von Beteiligungs- und Investitionsangeboten für Privatanleger und institutionelle Investoren spezialisiert.

Zuletzt hatte das Unternehmen im November 2015 das Beteiligungsangebot Lombard Classic 3 geschlossen. Es war nach drei ähnlich konzipierten Offerten sowie einem Solarfonds, dessen Platzierung durch den Verkauf des Projektes abgebrochen wurde, das fünfte Beteiligungsangebot von Fidentum.

Bafin untersagt Lombardium Kreditgeschäft

Ebenfalls am 4. Dezember hat die Finanzaufsicht Bafin Lombardium aufgegeben, das Kreditgeschäft sofort einzustellen und die Darlehensverträge unverzüglich abzuwickeln. “Das in Hamburg ansässige Pfandleihhaus belieh Inhabergrundschuldbriefe und Inhaberaktien. Es betreibt hierdurch das Kreditgeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis der Bafin”, teilte die Behörde auf ihrer Homepage mit.

Der Bafin-Bescheid ist sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig. Er bezieht sich offenbar nur auf die Beleihung der genannten Schuldbreife und Aktien, aber nicht auf das ursprüngliche Pfandleihgeschäft von Lombardium oder unmittelbar auf die Beteiligungsangebote.

Dennoch erscheint ein Zusammenhang zwischen dem Bafin-Bescheid gegen Lombardium und dem Fidentum-Insolvenzantrag sehr wahrscheinlich.