Freitag, 27. November 2015

Abakus-Fonds macht Kasse mit Solarpark-Verkauf

Der geschlossene Fonds abakus energie GmbH & Co. Solarfonds 2. KG der abakus Sachwerte GmbH aus Grünwald hat einen seiner elf Solarparks verkauft und mit dem Projekt nach Angaben des Unternehmens inklusive Ausschüttungen eine Rendite von knapp über neun Prozent im Jahr (IRR) geliefert.

Der Fonds habe den Solarpark Hildburghausenden in Thüringen vor fünf Jahren gekauft und ihn jetzt mit einem 23-prozentigen Aufschlag auf das investierte Eigenkapital wieder veräußert.

Die Anleger sollen noch im Dezember eine Sonderausschüttung von zehn Prozent bezogen auf das Kommanditkapital erhalten. Der Fonds liege dann mit einer Ausschüttungsquote von 34,2 Prozent insgesamt 8,95 Prozentpunkte über seiner Prognose, so abakus.