Dienstag, 8. Januar 2013

G.U.B.-Dreifachplus für 15. INP Deutsche Pflege Mitte

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „15. INP Deutsche Pflege Mitte GmbH & Co. KG“ der INP Finanzconsult aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (Dreifachplus).

Die Fondsgesellschaft plant die mittelbare Investition in zwei Seniorenzentren mit jeweils 134 Pflegeplätzen in Hessen und Niedersachsen, die 2008 und 2012 errichtet wurden. Die Objekte sind für 20 Jahre plus jeweils zwei Verlängerungsoptionen á fünf Jahre an den Pflegeheimbetreiber Phönix vermietet. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Als „Stärken/Chancen“ beurteilt die G.U.B. die Erfahrung der 2005 gegründeten INP-Gruppe im Segment der Sozialimmobilien, zudem bestehen keine Bau- und Fertigstellungsrisiken und die Fondsobjekte wurden bereits erworben.

Neben den langfristigen Mietverträgen hebt die G.U.B. außerdem hervor, dass die Gesamtfinanzierung durch bereits zugesagtes Fremdkapital sowie eine Platzierungsgarantie abgesichert ist, die Inflationsrate mit 1,7 Prozent pro Jahr konservativ kalkuliert wurde und eine überdurchschnittlich hohe Tilgung des Fremdkapitals vorgesehen ist. Positiv auf die Bewertung wirkte sich zudem aus, dass eine unabhängige Treuhänderin und eine Mittelverwendungskontrolleurin eingebunden sind.

Als „Schwächen/Risiken“ sieht die G.U.B., dass ihr keine externen Wertgutachten zu den Fondsobjekten vorlagen, der Erfolg auch von der Auslastung und den gesetzlichen Rahmenbedingungen abhängig ist ein generell erhöhtes Anschlussvermietungsrisiko besteht, da es sich um Spezialimmobilien handelt. In der Konzeption sieht das Analysehaus insofern Schwächen, als auch für außerordentliche Beschlussfassungen keine Präsenzveranstaltungen vorgesehen sind und die Treuhänderin gemäß dem Vorschlag der Geschäftsführung abstimmt, sofern die Anleger ihr keine andere Weisung erteilen.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 39 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit Deutschlands ältestes Analysehaus für geschlossene Fonds. Die vollständige G.U.B.-Analyse zu dem Fonds steht im G.U.B.-Fondsportal zum kostenlosen Download zur Verfügung.