Freitag, 13. Dezember 2013

G.U.B. Analyse: „A“ für zwei RWB-Fonds

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse hat zwei Private-Equity-Dachfonds der RWB Private Capital Emissionshaus AG aus Oberhaching jeweils mit „A“ (sehr gut) beurteilt.

Für den RWB Special Market Asia II ergab die Analyse insgesamt 80 Punkte, der RWB Global Market Secondary V erhielt 81 Punkte. Der Asia II investiert über Zielfonds hauptsächlich in China und Indien, aber auch in anderen Ländern Asiens. Der Secondary V plant die direkte oder mittelbare Investition in bereits bestehende Private-Equity-Fonds. Die Mindestbeteiligung beträgt jeweils 5.000 Euro. Bei dem Asia II sind zusätzlich zu dieser Einmaleinlage auch Ratenzahlungen möglich.

Positiv fällt bei den G.U.B-Analysen vor allem die langjährige Erfahrung der RWB-Gruppe ins Gewicht. Sie legt seit 1999 ausschließlich Private-Equity-Fonds auf, ist in diesem Bereich Marktführer in Deutschland und betreut mit einem Zeichnungskapital (teilweise Rateneinlagen) von rund 1,76 Milliarden Euro ein außergewöhnlich großes Anlagevolumen, das einen breiten Marktzugang ermöglicht.

Die beide Vorstände Horst Güdel und Norman Lemke bekleiden die Positionen bereits seit der Gründung und verfügen über entsprechend ausgeprägte Erfahrungen. Die Leistungsbilanz 2012 und das laufende Portfolioreporting dokumentieren die bisher grundsätzlich erfolgreiche Umsetzung der Fondsstrategien.

Durch das Dachfondskonzept besteht jeweils – vor allem bei dem Secondary V – eine breite Risikostreuung, der aber auch erhöhte Kosten gegenüber stehen. Beide Fonds müssen bis 21. Juli 2014 an das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) angepasst werden, wodurch entsprechende Kosten und Risiken entstehen können.

Die vollständigen Analysen stehen im G.U.B.-Fondsportal zum kostenlosen Download zur Verfügung. G.U.B. Analyse ist eine Marke des zur Cash.Medien AG gehörenden Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) und beurteilt bereits seit 1973 geschlossene Fonds und weitere Produkte des Kapitalmarkts.