Freitag, 12. Oktober 2012

VDR-Chef fordert KfW-Unterstützung

Der maritime Wirtschaftsstandort Deutschland kann nach Einschätzung von Ralf Nagel, Chef des Hamburger Verbands Deutscher Reeder (VDR), ohne staatliche Hilfe nicht erhalten werden. „Die KfW muss den deutschen Reedern in der Doppelkrise mit begrenzten, befristeten und rückzahlbaren Engagements helfen“, forderte Nagel, anlässlich des 16. Harener Seeschiffahrtstags im Emsland.