Mittwoch, 21. November 2012

G.U.B.-Doppelplus für United Investors The Art of Investment Portfolio 1

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „The Art of Investment Portfolio 1“ der Initiatorin United Investors Emissionshaus GmbH, Hamburg, mit insgesamt 70 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (Doppelplus).

Die Fondsgesellschaft beabsichtigt, ein Portfolio von Sachwertbeteiligungen aus den sechs Asset-Klassen Immobilien, Green Energy, Transport/Logistik, Rohstoffe, Mobilien/Leasing und Private Equity aufzubauen. Die Mindestbeteiligung liegt bei 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Unter „Stärken/Chancen“ nennt die G.U.B. an erster Stelle ein erfahrenes Management, das durch einen unabhängigen Investitionsbeirat unterstützt wird. Durch den Portfolioansatz wird eine breite Risikostreuung erreicht und Investitionen in anbietereigene Fonds können nur mit Zustimmung des Anlegers erfolgen. Die Anleger haben darüber hinaus die Wahl, die Asset-Klassen ihrer Beteiligung nach eigenen Präferenzen zu gewichten.

Positiv bewertet die G.U.B. weiterhin, dass eine unabhängige Mittelverwendungskontrolle vorgesehen ist und bereits 4,6 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben wurden.

Als „Schwächen/Risiken“ beurteilt die G.U.B. die Konzeption als Blind Pool, die durch das Dachfondskonzept bedingten mehreren Kostenebenen und die Unsicherheit über die Höhe der tatsächlichen Rückvergütungen aus den Zielfonds. Zudem ist die Treuhänderin mit der Initiatorin verflochten, die letzte testierte Leistungsbilanz von United Investors wurde zum 31. Dezember 2008 erstellt und die ersten beiden Game-Fonds bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 38 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit Deutschlands ältestes Analysehaus für geschlossene Fonds. Die vollständige G.U.B.-Analyse zu dem Fonds steht im G.U.B.-Fondsportal zum kostenlosen Download zur Verfügung.