Aktuelle Analyse
HTB Hanseatische Fondshaus GmbH
HTB 10. Portfolio
  • Zweitmarktfonds
  • Langjährig erfahrere KVG
  • Breite Risikomischung
Mittwoch, 16. Januar 2019

Project bringt weiteren Spezial-AIF

Den neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III” hat Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt. Diese können sich nicht nur auf klassische Weise beteiligen.

Der Fonds investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen, die operativ von der Project Immobilien Gruppe durchgeführt werden. Veränderungen im künftigen Portfolio des Spezial-AIF (alternativer Investmentfonds) ergeben sich durch eine Ausweitung der Investitionsstandorte, teilt Project Investment mit.

Neben den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München kommen demnach bei dem neuen Fonds auch Investitionen in Düsseldorf/Köln, Nürnberg und Wien in Betracht.

Erstmals auch Schuldverschreibungen

Außerdem sollen institutionelle Investoren erstmals auch die Möglichkeit erhalten, mittelbar über Namensschuldverschreibungen in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in die Projektgesellschaften des Vier Metropolen III zu investieren. Sie sollen über die Project Luxembourg Investment S.A. in einer Stückelung von 250.000 Euro begeben werden.

Der jährliche Mindestzins beträgt 2,5 Prozent, zusammen mit den liquiditätsabhängigen Zinsbeträgen wird eine Gesamtverzinsung von sieben Prozent angestrebt.

Die Mindestzeichnungssumme als Gesellschafter des Fonds beträgt fünf Millionen Euro, ein Sitz im Anlageausschuss ist ab 15 Millionen Euro Eigenkapitalzusage vorgesehen. Die Fondslaufzeit beträgt sieben Jahre, die prognostizierte Zielrendite wird mit 7,5 Prozent (IRR) angegeben.

Das Beteiligungsangebot richtet sich wie die beiden Vorgängerfonds ausschließlich an institutionelle Investoren wie insbesondere Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke und Banken in der Eigenanlage. Geplant ist ein Platzierungsvolumen von rund 150 Millionen Euro.