Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Montag, 4. März 2019

Kaum neue Emissionen zum Jahresauftakt

Im Januar und Februar 2019 ist die Emissionstätigkeit mit neuen Angeboten im Bereich der Sachwertanlagen fast zum Erliegen gekommen.

Im Bundesanzeiger (online) wurden in den ersten zwei Monaten des Jahres lediglich drei neue Emissionen im Bereich des Vermögensanlagengesetzes (VermAnlG) bekannt gemacht: Eine Namensschuldverschreibung (ProReal Deutschland 7), ein Direktinvestment von Forest Finance und eine KG-Bürgerwindanlage.

Im Bereich der alternativen Investmentfonds (AIFs) weist die Datenbank der Finanzaufsicht BaFin keinen einzigen neuen geschlossenen Publikums-AIF im Januar oder Februar aus.

DF Investment Fund 13 fehlt noch

Die BaFin-Datenbank ist nicht immer ganz aktuell und vollständig. Noch nicht enthalten ist der DF Investment Fund 13 der Deutschen Finance, der das Prospektdatum 20. November 2018 trägt, aber erst nach dem Jahreswechsel in die Platzierung gestartet ist. Weitere neue AIFs sind G.U.B. Analyse auch über Presse- oder Vertriebsmitteilungen seit dem Jahresauftakt nicht bekannt geworden.

Anders als bei Vermögensanlagen muss müssen bei Publikums-AIFs lediglich Prospektnachträge im Bundesanzeiger bekannt gemacht werden, nicht aber der Vertriebsstart selbst.

So finden sich dort in der Rubrik „Prospekte/Hinweise“ im Januar und Februar Prospektnachträge für fünf geschlossene AIFs: Metropolen 17 und Metropolen 18 von Project Investment, MIG Fonds 14 (HMW/MIG), DS 142 Hotel Oberpfaffenhofen von Dr. Peters sowie Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 06 (Habona/Hansainvest).

Zwei Mitteilungen nach Paragraf 11a VermAnlG

Zu Vermögensanlagen haben im Januar und Februar IQ Fair Profit, FIM Finanz 1 und die Breitbandnetz GmbH & Co. KG Prospektnachträge im Bundesanzeiger bekannt gemacht.

Zwei Unternehmen sahen sich außerdem zu Mitteilungen nach Paragraf 11a VermAnlG gezwungen, also zu potenziellen erheblichen Beeinträchtigungen der Fähigkeit zur Erfüllung von Verpflichtungen gegenüber ihren Anlegern: Die Capital Store Invest GmbH sowie die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG. Beide Mitteilungen betreffen Nachrangdarlehen aus dem Emissionsjahr 2016.