Aktuelle Analyse
HTB Hanseatische Fondshaus GmbH
HTB 10. Portfolio
  • Zweitmarktfonds
  • Langjährig erfahrere KVG
  • Breite Risikomischung
Dienstag, 5. Februar 2019

G.U.B. Analyse: „A+“ für ImmoChance Deutschland 9

G.U.B. Analyse Finanzresearch bewertet den alternativen Investmentfonds ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus von alpha ordinatum/Primus Valor mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

Der Fonds investiert – vornehmlich über Objektgesellschaften – in deutsche Immobilien, wobei mindestens 75 Prozent auf Wohnungen entfallen müssen. Der Fokus liegt dabei auf Mittelzentren und auf Objekten mit Aufwertungspotenzial durch Sanierung, Renovierung sowie Aus- und Umbauten.

Der Fonds war ursprünglich als Blind Pool konzipiert, hat zwischenzeitlich aber ein Portfolio aus mehr als 1.000 Wohnungen in 27 Städten mit einer Gesamtmietfläche von 81.770 Quadratmetern erworben, das auf Basis der kalkulierten Finanzierungsrelation annähernd die Hälfte des maximalen Platzierungsvolumens von 100 Millionen Euro Eigenkapital abdeckt.

Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) ist die alpha ordinatum GmbH. Sie ist mittelbar mit dem Mannheimer Emissionshaus Primus Valor verbunden, das unter anderen die Eigenkapitalbeschaffung übernimmt. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro plus drei Prozent Agio.

Stärken/Chancen

Als Stärken/Chancen beurteilt G.U.B. Analyse, dass das Management über langjährige branchenspezifische Erfahrung verfügt, der Marktzugang durch Vorläuferfonds belegt wurde und zwei der Vorläuferemissionen bereits erfolgreich abgeschlossen wurden.

Neben dem bereits erworbenen Portfolio beurteilt G.U.B. Analyse die Risikomischung sowie die grundsätzlich verringerten Baurisiken bei Bestandsobjekten (nur Renovierung/Modernisierung) ebenfalls positiv. Zudem bestehen keine Auslands- oder Wechselkursrisiken und die Ergebnisse bei Eintritt der Prognosen sind vergleichsweise hoch.

Schwächen/Risiken

Als Schwächen/Risiken bewertet G.U.B. Analyse das verbleibende Blind-Pool-Risiko und die recht hohen Kosten. Zudem ist die Ergebnisprognose teilweise ambitioniert, der Prospekt enthält keine Detailprognose und die Übertragbarkeit des Fondsanteils ist durch die vertraglichen Regelungen unter Umständen eingeschränkt. 

Die vollständige Analyse steht hier auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. Hinweis: G.U.B. Analysen sind kein Angebot und keine Aufforderung zur Beteiligung und bieten keine Garantie vor Verlusten. Geschlossene AIFs enthalten stets auch Risiken bis zum Totalverlust der Einlage. Die G.U.B. übernimmt keinerlei Gewähr oder Haftung. Weitere wichtige Hinweise finden Sie hier auf gub-analyse.de bzw. in der vollständigen Analyse.