Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Dienstag, 7. Mai 2019

Forest Finance korrigiert Vermögensanlagen-Prospekt

Der Anbieter Forest Finance hat den Verkaufsprospekt für das Direktinvestment „Kakao Direktinvest II“ um ein kleines, aber entscheidendes Wörtchen ergänzt.

Forest Finance bietet den Anlegern mit der Emission ein Direktinvestment „in die Aufforstung von Kakaowald in Panama“. Der Anleger schließt dafür einen Vertrag über die Pacht einer bestimmten Grundstücksparzelle sowie Forst- und Verwaltungsdienstleistungen mit der Emittentin ab. Erlöse sollen aus dem Verkauf der Kakaoernteerträge voraussichtlich ab Jahr vier sowie dem Verkauf der Kakaobäume am Ende der prognostizierten Laufzeit von sechs Jahren resultieren.

Fehler in den Risikohinweisen

In dem von der Finanzaufsich BaFin gebilligten Prospekt heißt es in den Risikohinweisen: „Das Risiko der völligen oder teilweisen Zerstörung der Aufforstung durch Sturm, Feuer, Überschwemmungen, Dürren, sonstige Naturkatastrophen und Schädlings- oder Pilzbefall kann zu verspäteten, geringeren oder ganz ausbleibenden Auszahlungen der Verkaufserlöse an den Anleger und bis zum Totalverlust der Investition führen. Eine Versicherung, die für solche Schäden aufkommt, besteht zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung.“

Am Ende allerdings fehlt ein winziges, aber entscheidendes Wörtchen: „nicht“. Das korrigierte Forest Finance nun in einem Prospektnachtrag. Demnach heißt der letzte Satz des Absatzes korrekt: „Eine Versicherung, die für solche Schäden aufkommt, besteht zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung nicht.“ Ein nicht ganz unwesentlicher Unterschied.