Aktuelle Analyse
HTB Hanseatische Fondshaus GmbH
HTB 10. Portfolio
  • Zweitmarktfonds
  • Langjährig erfahrere KVG
  • Breite Risikomischung
Freitag, 5. April 2019

Branchen-Ausschüttung 2018 im Schnitt 5,9 Prozent

Die Bundesbank hat ihre monatliche Statistik zu geschlossenen Investmentvermögen mit den Zahlen bis Februar 2019 veröffentlicht.

Für Januar und Februar 2019 weist die Statistik der Bundesbank einen Mittelzufluss der geschlossenen Investmentvermögen von insgesamt 655,9 Millionen Euro aus. Das sind 16,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und etwa 6,5 Prozent mehr als im Zweimonats-Durchschnitt des gesamten Vorjahres.

Von den Mittelzuflüssen in den ersten beiden Monaten 2019 entfallen lediglich 265 Millionen Euro oder 40,4 Prozent auf Immobilienfonds. Der Rest floss also in andere Assetklassen.

Nicht mit Platzierungsvolumen identisch

Der von der Bundesbank erfasste Mittelzufluss gibt die Einzahlungen in geschlossene Publikums- und Spezial-AIFs wieder. Er ist also nicht mit dem Platzierungsvolumen identisch. Eine Aufteilung zwischen Publikums- und Spezial-AIFs nimmt die Bundesbank nicht vor.

Insbesondere im Bereich der Spezial-AIFs dürften die Einzahlungen zu einem nicht unbeträchtlichen Teil aus Kapitalabrufen auf Beteiligungen resultieren, die schon in den Vorjahren gezeichnet wurden. Hier entfiel – soweit bekannt – ein recht großer Anteil auf Erneuerbare-Energie- und Private-Equity-Fonds.

Die Fonds sind gesetzlich zu detaillierten monatlichen Meldungen an die Bundesbank verpflichtet. Im Februar erfasste die Statistik insgesamt 3.279 Fonds mit einem anfänglich platzierten Eigenkapital von 108 Milliarden Euro.

Sechs Milliarden Euro Ertragsausschüttung in 2018

Die Ertragsausschüttungen im Januar und Februar 2019 beliefen sich auf insgesamt 369 Millionen Euro. Das entspricht rund 0,34 Prozent des anfänglichen Eigenkapitals.

2018 hatten die Ertragsausschüttungen insgesamt 6,04 Milliarden Euro betragen. Das entsprach im Schnitt einer Ausschüttung von 5,92 Prozent in Relation zum ursprünglich platzierten Kapital (Stand Jahresende).

Bei den Immobilienfonds summierten sich die im Jahr 2018 insgesamt an die Bundesbank gemeldeten Ausschüttungen auf rund 3,33 Prozent der anfänglich platzierten Eigenkapitalsumme.