Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Mittwoch, 3. Juli 2019

7×7 Invest AG: Zinszahlungen verzögern sich

Die Zinsen für zwei von der 7×7 Invest AG ausgegebene Sachwert-Anleihen können nicht fristgerecht gezahlt werden.

Das geht aus einer Pflichtmitteilung des in Bonn ansässigen Unternehmens hervor. Betroffen sind demnach die Sechs-Prozent-Inhaberschuldverschreibung mit Laufzeit bis zum 30. Juni 2023 (ISIN: DE000A1TNGS8) und die Vier-Prozent-Inhaberschuldverschreibung mit Laufzeit bis zum 30. Juni 2020 (ISIN: DE000A1TNGT6).

Verzögerung von Zahlungseingängen

Die jeweils am 1. Juni zur Zahlung fälligen Zinsen für die Zinsperiode vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2019 können nicht fristgerecht gezahlt werden, heißt es darin. Hintergrund hierfür seien Verzögerungen des Eingangs von Zahlungen, die der 7×7 Invest AG aus Vereinbarungen mit Dritten zustehen.

Das Unternehmen gehe davon aus, dass die entsprechenden Zahlungen demnächst bei ihm eingehen werden. In der Folge würden die ausstehenden Zinsen ausgezahlt werden. Die 7×7 Invest AG werde die Gläubiger der Inhaberschuldverschreibungen informiert halten. Die Inhaberschuldverschreibungen seien gemäß den jeweiligen Anleihebedingungen über Grundschulden besichert.