Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Mittwoch, 4. Juli 2018

Weiterer Vorstand bei Lloyd Fonds

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG hat Jochen Sturtzkopf mit Wirkung zum 1. Juli 2018 als weiteres Vorstandsmitglied bestellt.

Zudem wurde der Vertrag des bisherigen Alleinvorstands Klaus M. Pinter vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

Jochen Sturtzkopf (Jahrgang 1967) absolvierte eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Siemens AG und schloss 1996 ein Studium der Wirtschaftsgeschichte an der Universität Hamburg ab. Er begann seine berufliche Laufbahn bei der MLP Finanzdienstleistungen AG.

Im Jahr 2002 gründete er ein Unternehmen für Finanzberatung, die Loyas Private Finance AG und war dort als Vertriebsvorstand tätig. Nach der Veräußerung des Unternehmens war Sturtzkopf ab 2009 als Direktor für den Individualkundenbereich der Hamburger Sparkasse verantwortlich. Bis zu seiner Bestellung als Vorstand der Lloyd Fonds AG war er Geschäftsführer einer Unternehmensberatung.

Eigene KVG für “liquide Publikumsfonds” geplant

Seit dem 1. Juli 2018 sind auch die Zuständigkeitsbereiche des Lloyd Fonds-Konzerns neu geregelt. Pinter verantwortet das Ressort Finanzen, die Assetbereiche Schifffahrt und Weitere Assets, das Treuhandgeschäft sowie die Konzernkommunikation. Sturtzkopf verantwortet den Vertrieb sowie den Immobilienbereich des Lloyd Fonds-Konzerns.

“Unser Ziel ist es, Lloyd Fonds als einen der führenden deutschen Vermögensverwalter zu etablieren”, sagt Pinter. Vorige Woche hatte das Unternehmen angekündigt, den Fokus künftig auf aktiv gemanagte, liquide Publikumsfonds zu legen und hierfür auch eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) zu gründen. “Das Wachstum soll dabei sowohl organisch als auch anorganisch über den Zukauf externer Investmentvermögen erfolgen”, so die Mitteilung.