Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Mittwoch, 4. Juli 2018

Über eine Milliarde Euro Assetvolumen

KGAL hat drei Fachmarktzentren in einen Spezial-AIF übernommen. Das Investitionsvolumen des Fonds wird damit zehnstellig.

Nahversorgungszentrum in Brackenheim

Mit dem Kauf des Portfolios überschritt der alternative Investmentfonds (AIF) für Großanleger noch im Jahr 2017 erstmals die Marke von einer Milliarde Euro bei den „Assets under Management“, so eine Mitteilung der KAGL.

Die Fachmarktzentren Brackenheim und Waiblingen im „Speckgürtel“ von Stuttgart sowie das Center in Roth bei Nürnberg verfügen insgesamt über knapp 40.000 Quadratmeter Mietfläche und seien nahezu voll vermietet. Alle drei Objekte wurden demnach von einem namhaften deutschen Projektentwickler für Handelsimmobilien entwickelt.

Baujahre 2016 und 2018

Größtes der drei Objekte ist das Fachmarktzentrum „Waiblinger Tor“ in Waiblingen. Es liegt rund zehn Kilometer nordöstlich von Stuttgart und wurde im Jahr 2016 fertiggestellt. Das Ensemble aus drei Gebäudeteilen verfügt über etwa 29.400 Quadratmeter Mietfläche sowie 650 Pkw-Stellplätze und ist an Einzelhändler wie zum Beispiel Roller und Dehner vermietet.

Das Nahversorgungszentrum Brackenheim bei Heilbronn und etwa 45 Kilometer nördlich von Stuttgart wurde Anfang 2018 fertiggestellt und war bereits vor der Eröffnung fast voll vermietet. Bei dem dritten Objekt handelt es sich um einen im Jahr 2016 fertiggestellten „Kaufland“-Fachmarkt in Roth bei Nürnberg.

Foto: KGAL GmbH & Co. KG