Aktuelle Analyse
HTB Hanseatische Fondshaus GmbH
HTB 10. Portfolio
  • Zweitmarktfonds
  • Langjährig erfahrere KVG
  • Breite Risikomischung
Montag, 18. September 2017

Asuco: Vertriebserfolg mit Namensschuldverschreibungen

Der Zweitmarktspezialist Asuco aus München hat mit seinen Namensschuldverschreibungen der Reihe “ZweitmarktZins” bis Ende August 2017 insgesamt 84,3 Millionen Euro Kapital eingesammelt.

Das geht aus einem jetzt veröffentlichten Prospektnachtrag zu der Publikumstranche 01-2016 hervor, auf die demnach bislang ein Platzierungsvolumen von 29,4 Millionen Euro entfiel.

Die Publikumstranche war Anfang Oktober 2016 nach der Genehmigung des Prospekts durch die Finanzaufsicht BaFin gestartet, die erste Privatplatzierung für Großanleger ging ohne formalen Prospekt etwas früher in den Vertrieb. Asuco hat demnach in rund einem Jahr insgesamt über 80 Millionen Euro platziert – ein beachtliches Ergebnis.

Kapital weitgehend investiert

Das Kapital ist bereits weitgehend investiert: Für insgesamt 75,4 Millionen Euro hat Asuco bis zum 28. August in 2.551 Einzeltransaktionen Beteiligungen an 223 verschiedenen Immobilienfonds von 47 Anbietern erworben, so der Nachtrag.

Wer noch mitmachen will, muss sich beeilen: Die Publikumstranche wird am 26. September geschlossen. Dann läuft der Prospekt ab, der bei Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz nur ein Jahr lang verwendet werden darf.

Hans-Georg Acker verkauft Anteile

Aus dem Prospektnachtrag geht auch hervor, dass Asuco-Gründer Hans-Georg Acker seine Anteile an dem Unternehmen an Mitgründer Dietmar Schloz sowie einen leitenden Mitarbeiter verkauft hat. Acker bleibt aber zusammen mit Schloz und dem 2015 auch als Gesellschafter eingestiegenen Robert List Geschäftsführer von Asuco und der Tochtergesellschaften.

Der 66-seitige Prospektnachtrag enthält daneben unter anderem Aktualisierungen der Prognosen und Marktberichte sowie eine Aufstellung der 24 größten Zielfonds, darunter als einziges Auslands-Engagement der HGA Mitteleuropa III, auf den rund ein Prozent des Investitionsvolumens entfällt. Der Fonds investiert in ein Shopping Center in Krakau (Polen), das von dem Hamburger Center-Spezialisten ECE gemanagt wird.