Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Mittwoch, 14. September 2016

KGAL sammelt 400 Millionen Euro für institutionellen Flugzeugfonds

Der Assetmanager KGAL meldet die vorzeitige Beendigung der Platzierung seines Aviation Portfolio Fund 1 (APF 1). Mit zwölf institutionellen Anlegern sei das maximale Eigenkapitalvolumen von 400 Millionen Euro erreicht.

Der Flugzeugportfoliofonds könne damit bis zu 800 Millionen Euro investieren. „Schon während der Platzierungsphase haben wir Transaktionen für 13 Flugzeuge kontrahiert und konnten damit bereits über die Hälfte des nun zur Verfügung stehenden Investitionskapitals zeitnah investieren“, sagte Jochen Hörger, Geschäftsführer bei KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. „Mit den bisherigen Core-Investments liegen wir genau im Zielkorridor unserer Renditeerwartung von jährlich 6,5 Prozent.“

Der Investorenkreis sei mit zwölf deutschen Anlegern aus den Bereichen Versicherungen, Versorgungswerke und Pensionskassen breit aufgestellt. Damit könne KGAL “einen der am breitesten diversifizierten Flugzeugleasingfonds in Europa aufbauen“, erklärte Florian Martin, Mitglied der Geschäftsleitung der KGAL Capital GmbH & Co. KG. Er sieht unter anderem “interessante Solvency-II-Effekte des Fonds für Versicherungsunternehmen“.

Aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage von institutionellen Investoren plane KGAL die Platzierung weiterer Flugzeugportfoliofonds. Im vierten Quartal 2016 werde der APF 3, das nahezu identische Nachfolgeprodukt zum APF 1, in die Platzierung gehen. Daneben befinde sich der etwas opportunistischer ausgelegte APF 2 bereits im Vertrieb.