Aktuelle Analyse
WIDe Wertimmobilien Deutschland
WIDe Fonds 8
  • Bestandsimmobilien
  • Nur Deutschland
  • Risikomischung
Dienstag, 31. Mai 2016

Capital Stage soll Chorus schlucken

Der Solar- und Windenergieanlagen-Betreiber Chorus Clean Energy AG aus Neubiberg bei München und die Capital Stage AG wollen sich zusammenschließen.

Beide Unternehmen haben eine Zusammenschlussvereinbarung unterzeichnet, teilte Chorus mit. Auf Basis dieser Vereinbarung habe Capital Stage ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle Chorus-Aktien abgegeben. Demnach bietet Capital Stage den Chorus-Aktionären fünf eigene Aktien für je drei Chorus-Aktien.

Peter Heidecker, Aufsichtsratsvorsitzender und größter Aktionär der Chorus, sowie die Vorstandsmitglieder Holger Götze, Helmut Horst und Heinz Jarothe haben sich gegenüber der Capital Stage verpflichtet, das Angebot für die von ihnen direkt oder indirekt gehaltenen Anteile an der Chorus (zusammen ca. 15 Prozent) anzunehmen.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen entsteht der Mitteilung zufolge einer der größten unabhängigen Solar- und Windkraftanlagenbetreiber in Deutschland mit einer Gesamtkapazität von mehr als 900 MW (inklusive Asset Management).

Auf Basis des Umtauschverhältnisses und der Schlusskurse vor Ankündigung der Transaktion erreicht das kombinierte Unternehmen eine Marktkapitalisierung von rund 824 Millionen Euro, so die Mitteilung. In der Chorus AG sind unter anderem die ehemaligen geschlossenen Erneuerbare-Energien-Fonds der Chorus-Gruppe gebündelt.