Freitag, 1. April 2011

G.U.B.-Doppelplus für “Eris J” von Jüngerhans/Oltmann

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds „Eris J“ der Reederei Jüngerhans aus Haren (Ems) mit 79 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (Doppelplus).

Der Fonds investiert in ein Schwergutschiff mit einer Tragfähigkeit von rund 14.300 tdw, das in China gebaut und im November 2010 abgeliefert wurde. Das Schiff ist für drei Jahre (plus/minus vier Monate) an die Industrial Maritime Carriers L.L.C. (USA) verchartert. Die Mindestbeteiligung liegt bei 20.000 Euro. Ein Agio wird nicht erhoben. Mit-Initiator und Vertrieb ist die Oltmann-Gruppe, Leer.

Unter Stärken/Chancen hebt die G.U.B. die langjährig erprobte Zusammenarbeit der Reederei und der Oltmann-Gruppe, die überzeugenden Ergebnisse der bisherigen Fonds sowie das grundsätzlich positive Marktumfeld für Schwergutschiffe hervor. Positiv bewertet die G.U.B. zudem, dass die Gesamtfinanzierung abgesichert ist, das Fondsschiff sich bereits in Fahrt befindet, es über eine feste Anfangsbeschäftigung verfügt und die Fondskosten vergleichsweise niedrig sind.

Unter Schwächen/Risiken fällt insbesondere ins Gewicht, dass kein Wertgutachten für das 38,7 Millionen US-Dollar teure Schiff vorliegt. Zudem verfügt der Charterer nur über eine mittelmäßige Bonitätsbeurteilung und die Anzahl potenzieller Charterer und Käufer ist eingeschränkt, da es sich um einen Nischenmarkt handelt. Ferner steht keine vollständige Leistungsbilanz der Reederei Jüngerhans zur Verfügung und das Konzept sieht keine Mittelverwendungskontrolle vor.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 38 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands.

 

Bookmarks: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Wikio DE
  • Webnews
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • YahooMyWeb
  • Technorati
  • MySpace